Clearblue Fertilitätsmonitor

Clearblue FertilitätsmonitorDer Clearblue Fertilitätsmonitor kann auch Dir helfen, schwanger zu werden. Seit einigen Jahren wird dieser kompakte und effektive Fertilitätscomputer von zahlreichen Paaren rund um die Welt angewendet.

Denn der Clearblue Fertilitätsmonitor ist das einzige Produkt, das in einer großen klinischen Studie bewiesen hat, die Chancen auf eine Schwangerschaft zu steigern. In der klinischen Studie benutzte eine Gruppe von Paaren den Fertilitätsmonitor, während die sogenannte Kontrollgruppe ohne Fertilitätsmonitor versuchte, schwanger zu werden. Nach Ablauf der Studie waren 89% mehr Schwangerschaften in der Gruppe zu verzeichnen, die den Fertilitätsmonitor benutzt hatte. Daraus lässt sich ableiten, dass der Einsatz des Fertilitätsmonitors die Chance auf eine Schwangerschaft nahezu verdoppelt!

Welches Problem löst der Fertilitätsmonitor?

Der Clearblue Fertilitätsmonitor zeigt genau an, wann Geschlechtsverkehr zu einer Schwangerschaft führen kann. Denn eine Frau ist nur an maximal sechs Tagen pro Zyklus empfängnisbereit:

  • Eine Eizelle kann nur innerhalb von 24 Stunden nach dem Eisprung (auch Ovulation genannt) befruchtet werden.
  • Die Spermienzellen des Mannes können bis zu 5 Tage in der Gebärmutter am Leben bleiben und dort auf eine befruchtbare Eizelle “warten”.

Die meisten Frauen fühlen nichts, wann sie ihren Eisprung haben. Deshalb bedarf es einer verlässlichen Methode, um die fruchtbaren Tage zu bestimmen.

Im Internet gibt es eine Vielzahl an Eisprungrechnern oder Eisprungkalendern. Diese sind jedoch äußerst ungenau, da…

  • der Eisprung nicht immer in der Mitte des Zyklus stattfindet (wie von diesen Rechnern angenommen), und
  • die Länge des Zyklus bei den allermeisten Frauen von Monat zu Monat um mehrere Tage schwankt (während die Rechner von einer konstanten Länge ausgehen).

Der Clearblue Fertilitätsmonitor ist die mit Abstand genaueste Methode, um den Eisprung und damit die fruchtbaren Tage zu berechnen.

Wie funktioniert der Clearblue Fertilitätsmonitor?

Der Clearblue Fertilitätsmonitor misst zwei Fruchtbarkeitshormone im Urin. Dabei handelt es sich um das LH-Hormon (“luteinisierendes Hormon”) und das Östrogen-Hormon (auch Estrogen-Hormon). Die Konzentration des Östrogen-Hormons steigt schon einige Tage vor dem Eisprung deutlich an, während ein Anstieg des LH-Hormon den unmittelbar bevorstehenden Eisprung anzeigt.

Der Fertilitätsmonitor ist ganz einfach zu benutzen. An etwa 10 bis 15 Tagen in der ersten Zyklushälfte wertet er ein Teststäbchen mit Morgenurin aus und zeigt danach auf einem Display den Status der Fruchtbarkeit für die nächsten 24 Stunden an. Das Gerät verwendet eine Skala mit vier Stufen: nicht fruchtbar, niedrige Fruchtbarkeit, hohe Fruchtbarkeit und höchste Fruchtbarkeit. Letztere Stufe ist gleichbedeutend mit Eisprung.

Wer genau weiß, wann die fruchtbaren Tage sind, kann das Liebe machen optimal “planen” …

Warum besser als ein Ovulationstest?

Ovulationstests messen nur die Konzentration des LH-Hormons im Urin. Damit lässt sich zwar der Eisprung feststellen, ABER die Vorwarnungszeit ist äußerst kurz! Da eine Einzelle nur maximal 24 Stunden nach dem Eisprung befruchtet werden kann, ist beim Liebe machen absolute Eile geboten…

Ein weiteres Problem von Ovulationstests ist, dass sie möglicherweise einen Tag zu spät den Eisprung anzeigen, das heisst, die Eizelle ist schon nicht mehr befruchtbar zu diesem Zeitpunkt. Beim Clearblue Fertilitätsmonitor ist dieses Problem nicht gegeben, da sowohl der Computer als auch die Anwenderin durch den Anstieg des Östrogen-Hormons schon um den bald bevorstehenden Eisprung wissen.

Warum besser als Aufwachtemperatur Computer?

Ein Hersteller eines kleinen Computers, der die Aufwachtemperatur misst, behauptet auf seiner Webseite und in zahlreichen selbst geschriebenen “Erfahrungsberichten im Internet”, dass sein Produkt besser als der Clearblue Fertilitätsmonitor ist. Dies ist leider nicht ganz richtig. Die Aufwachtemperatur steigt erst NACH dem Eisprung an. Deshalb kann man nur aufgrund der in vorherigen Zyklen gesammelten Daten eine Vorhersage für den aktuellen Zyklus wagen. Doch da bei den meisten Frauen jeder Zyklus anders ist, sind diese Vorhersagen relativ ungenau.

Wer schnell schwanger werden will, sollte besser den Clearblue Fertilitätsmonitor benutzen, da dieser für den aktuellen Zyklus eine Prognose anhand der im aktuellen Zyklus gemessenen Veränderungen der Fruchtbarkeitshormone liefert.

Erfahrungen

Die Erfahrungen mit dem Clearblue Fertilitätsmonitor sind durchaus positiv. Bei Amazon Deutschland erhält der Fertilitätsmonitor 4,5 Sterne, auf der US-Seite von Amazon sind es ebenfalls viereinhalb Sterne. Lese hier mehr über Clearblue Fertilitätsmonitor Erfahrungen.

Clearblue Fertilitätsmonitor kaufen

Der Clearblue Fertilitätsmonitor ist beim Kauf in Apotheken nicht billig. Du kannst ihn aber im Internet deutlich günstiger kaufen. Wir vergleichen regelmäßig die Preise bei den wichtigsten Anbietern. Hier geht es zum Preisvergleich.

Clearblue Fertilitätsmonitor Gebrauchsanweisung

Mit dem Produkt erhältst Du eine umfangreiche und leicht verständliche Gebrauchsanleitung. Falls Du sie nicht mehr finden kannst, hier ist der Link zur Clearblue Fertilitätsmonitor Gebrauchsanweisung.

Fazit

Der Clearblue Fertilitätsmonitor ist das beste Produkt, um schnell schwanger zu werden.

  • Die Wirksamkeit ist in einer klinischen Studie eindeutig unter Beweis gestellt worden.
  •  Der Clearblue Fertilitätsmonitor ist normalen Ovulationstests aufgrund der Messung zweier Hormone technisch überlegen.
  • Die Anwendung ist einfach.
  • Die angezeigten Ergebnisse sind klar und können umgesetzt werden.
  • Die Erfahrungen mit dem Produkt sind durchaus  positiv.

Kaufe Dir noch heute einen Clearblue Fertilitätsmonitor, und lass Deinen Traum von einem Baby schon bald in Erfüllung gehen!