Spermienqualität verbessern, um schneller schwanger zu werden

Bei vielen Paaren, die nicht gleich schwanger werden können, wird die „Schuld“ zunächst bei der Frau gesucht. Denn schließlich ejakuliert der Mann ja beim Geschlechtsverkehr, so dass irgendetwas in der Frau nicht stimmen muss. Ist das wirklich richtig oder könnte es sein, dass die Spermienqualität möglicherweise nicht gut genug ist?

Obwohl Männer bis ins hohe Alter Kinder zeugen können, nimmt auch bei ihnen die Fruchtbarkeit im Laufe der Zeit ab. Die Qualität und die Produktion des Spermas ändert sich mit dem Alterungsprozess.

Auch Umweltfaktoren wie Ernährung, Umweltverschmutzung, Stress und so weiter können die Spermienqualität negative beeinflussen.

Maßnahmen zur Verbesserung der Spermienqualität und Spermienproduktion

Viele Faktoren haben Einfluss auf die Qualität und Produktion des Spermas. Die Kenntnis dieser Faktoren ermöglicht es Paaren mit Babywunsch gezielt auf eine Verbesserung der Spermienqualität und Spermienproduktion hinzuarbeiten. Damit erhöhen sich die Chancen, schnell schwanger zu werden.

  1. Hoden lieben es „cool“, um voll leistungsfähig zu sein. Deshalb sind hohe Temperaturen, zum Beispiel durch lange, heiße Bäder oder Aufenthalte in der Sauna, zu vermeiden. Auch das Tragen weiter Hosen und Unterwäsche kann Hitzestau im Hodenbereich vermeiden.
  2. Regelmäßiger Sex hat eine positive Wirkung auf die Spermienqualität. Allerdings ist zu viel Geschlechtsverkehr auch nicht gut. Der optimale Abstand zwischen „aktiven“ Tagen beträgt ungefähr 2 bis 3 Tage.
  3. Alkohol- und Nikotinkonsum verschlechtern die Spermienqualität. Das Glas Champagner „davor“ ist okay, aber übermäßiger Konsum von Alkohol und Nikotin sollte eingeschränkt werden, um die Spermienqualität zu verbessern.
  4. Ein Übermaß an Sport sollte vermieden werden. Denn viel Sport erhöht die Testosteronproduktion, was nachteilig die Spermienproduktion beeinflussen kann.
  5. Die richtige Ernährung erhöht die Anzahl der Spermien. Eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung ist natürlich immer wichtig, aber vor allem bei der Vorbereitung auf eine Schwangerschaft. Insbesondere Zink spielt eine große Rolle für die Anzahl der Spermien.

Damit ein Paar schnell schwanger werden kann, muss auch der Mann seinen Körper richtig auf die Schwangerschaft vorbereiten. Denn falls es nicht gleich klappen sollte, muss die Ursache nicht immer bei der Frau liegen. Doch ganz wichtig – selbst wenn sie und er fruchtbar sind, muss der Geschlechtsverkehr an den Tagen statt finden, an denen die Frau empfängnisbereit ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *